Ein bisschen Beweglichkeit

Heute zeigen wir dir ein paar Bewegungen zur Mobilisation. Diese sind besonders gut geeignet, wenn du nach einem langen Tag am Schreibtisch für ein bisschen Entspannung sorgen möchtest.

Nimm dir ein paar Minuten nur für dich und versuche zur Ruhe zu kommen. Fokussiere dich bei den Bewegungen auf deine Atmung.

Ein Tipp: Wenn du viel am Schreibtisch sitzt und am Bildschirm oder mit Texten arbeitest, dann versuche zwischendurch deine Augen zu entlasten. Fokussiere dazu etwas, was ein bisschen weiter weg ist. Mach das gleich auch mal nur mit dem einen und dann dem anderen Auge. Schließe ab und zu deine Augen oder versuche bewusst für eine gewisse Zeit öfter zu blinzeln. Für die Augenübungen kannst du dir einen Wecker auf deinem Handy stellen.

Stelle dich aufrecht und stabil hin. Ein explizites Aufwärmen benötigst du bei diesem Workout nicht. Beginne die Übungen langsam und noch nicht im vollen Umfang deines Bewegungsradius. Wenn du merkst, dass die Bewegung dir gut tut steigere dich. Bei einigen dieser Übungen benötigst du einen Stuhl.

Führe die Übungen langsam und bewusst durch. Lockere dich zum Schluss.

Eine detaillierte Beschreibung zu jeder Übung findest du, wenn du auf die Übung klickst.

Wenn du dich mit jeder Übung vertraut gemacht hast, klicke auf den Startbutton. Es startet ein Timer, welcher dir anzeigt wie lange du die Übung durchführen kannst und wie lange du Pause hast. Versuche in der Zeit von allen Bewegungen mind. fünf Wiederholungen durchzuführen. Es kann sein, dass du manchmal mehr Bewegungen schaffst. Fühle dich von der Zeit nicht unter Druck gesetzt. Es dient lediglich als Orientierung, damit du falls du die Augen schließt, weißt, wann die nächste Übung Beginnen kann.

Die Gesamtzeit des Workouts beträgt: