Verdreh dich

Der 23. Dezember. Deine vorletzte Tür. Wir wollen dir eine Übung zeigen, die man sehr gut in ein Aufwärmprogramm integrieren kann.

Beim Twisten verwringst du deine Schulter- und deine Hüftachse. Das macht warm und tut auch deiner Wirbelsäule gut.

Versuche das Twisten als eine Übung für dein Aufwärmprogramm zu nutzen oder für zwischendurch, wenn du lange gesessen hast.

Ausgangsposition

  • Stelle dich aufrecht hin
  • Die Beine stehen eng zusammen
  • Deine Arme sind seitlich auf Schulterhöhe gestreckt (T-Position)
  • Beuge einen Arm und lasse den anderen gestreckt

Ausführung

  • Springe leicht mit deinen geschlossenen Füßen ab und drehe diese zu einer Seite
  • Dein Oberkörper bleibt dabei stabil nach vorne gerichtet
  • Deine Arme beugen und strecken sich immer im Wechsel
  • Achte dabei darauf, dass deine Füße sich immer zu einem gebeugten Ellenbogen drehen
  • Es hilft, wenn man bei der Bewegung nur den vorderen Teil des Fußes (den Fußballen) auf den Boden aufsetzt
  • Du kannst zunächst auch erst langsamer hüpfen und dich mit dem Rhythmus vertraut machen