Wandliegestütz

Ausgangsposition

  • Stelle dich mit ausgestreckten Armen an eine Wand, Fensterbank oder Tischkante. Je tiefer du die Abstützmöglichkeit wählst, umso schwieriger wird die Übung
  • Deine Hände berühren die Wand
  • Achte dabei darauf, dass deine Hände etwas breiter als schulterbreit und gerade nach oben zeigend auf Schulterhöhe an der Wand lehnen
  • Gehe nun so weit zurück, bis du eine stabile Stützposition gefunden hast
  • Dein Gewicht ruht nun auf den Händen und Fußspitzen

Ausführung

  • Beuge deine Arme, sodass du mit deinem Oberkörper näher in Richtung Wand kommst
  • Halte deinen Körper gerade mit angespanntem Rumpf
  • Der Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule
  • Die Ellenbogen bleiben dicht am Körper
  • Drücke dich dann wieder nach hinten in die Ausgangsposition
  • Achte darauf dich „hart wie ein Brett“ zu machen, damit du nicht mit der Hüfte arbeitest

Diese Übung eignet sich perfekt, um mit dem Liegestütz zu beginnen. Wenn du die Schwierigkeit steigern möchtest suche dir solange eine tiefere Stützposition bis du am Boden angekommen bist (Wand, Fensterbrett, Stuhl, Sofa,…). Bevor du den Liegestütz auf dem Boden auf den Füßen und Händen durchführst, kannst du zunächst auf den Knien beginnen.